Whatever Happens Next

Kinostart: 08.11.18
2018
Filmplakat: Whatever Happens Next

FBW-Pressetext

Das Langfilmdebüt WHATEVER HAPPENS NEXT erzählt lakonisch und unaufgeregt von dem Aussteiger Paul, der eines Tages beschließt, sein bürgerliches Leben hinter sich zu lassen und sich vom Leben treiben zu lassen.
Es passiert von jetzt auf gleich. Paul ist mit seinem Rad auf dem Weg zur Arbeit. Auf einmal hält er inne, lässt sein Rad an einer Pferdekoppel stehen und läuft los. Querfeldein, ohne Ziel, ohne Gepäck, monatelang. Er hat sich mit diesem neuen Leben arrangiert. Er nutzt Mitfahrgelegenheiten, besorgt sich Essen, quartiert sich bei Menschen ein, die ihn lassen – oder die davon erst einmal nichts mitkriegen. Und so landet er eines Tages bei Nele, einer jungen Frau, in die er sich verliebt. Währenddessen hat Pauls Frau einen Privatdetektiv engagiert, der Paul immer ein Stückchen näher kommt. Das Langfilmdebüt WHATEVER HAPPENS NEXT von Julian Pörksen erzählt seine ungewöhnliche Aussteigergeschichte mit Lakonie und dem Mut zur Langsamkeit. Dialoge braucht es auch nicht viele, um das Lebensmodell von Paul zu verdeutlichen. Sebastian Rudolph brilliert in der Rolle des Mannes, der sein bürgerliches Leben hinter sich gelassen hat und der sich nun in der Welt dahintreiben lässt. Seine offen strahlenden Augen und ein entwaffnendes Lächeln vermitteln glaubhaft die Gelöstheit eines Mannes, der alles, was fesselt, hinter sich gelassen hat. Zusammen mit einem guten Blick für Landschaft und Umgebung und einem sensiblen Zeitgespür entsteht so ein beeindruckend unaufgeregtes Roadmovie, dem man gerne bis zum Ende des Weges folgt.

Filminfos

Gattung:Spielfilm; Roadmovie
Regie:Julian Pörksen
Darsteller:Sebastian Rudolph; Lilith Stangenberg; Peter René Lüdicke; Christine Hoppe; Eike Weinreich; Henning Peker; Niels Bormann; Eva Löbau; Hanns Zischler; Monika Lennartz
Drehbuch:Julian Pörksen
Kamera:Carol Burandt von Kameke
Schnitt:Carlotta Kittel
Musik:Mahan Mobashery
Webseite:whatever-happens-next.com;
Länge:98 Minuten
Kinostart:08.11.2018
Verleih:Barnsteiner
Produktion: The StotyBay UG, The Storybay Koi Studio Warschau;
FSK:6
Förderer:MBB; MDM; KJDF; FFHSH

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Das Gutachten folgt in Kürze.