Filmplakat: Dame mit Hund

FBW-Pressetext

Als Dame geht man nicht allein durch die Stadt. Das weiß auch die elegante Frau mit den hohen Schuhen, die in Begleitung ihres Hunds unterwegs ist. Doch nicht nur der findet Anklang bei den Männern, die an ihr vorbeikommen. Auch die Dame muss sich den Avancen der Männer erwehren. Irgendwann wird es dem Hund zu bunt und er erkundet die Welt um sich herum. Dass er dabei so ein Chaos anrichten würde, hätte wohl keiner gedacht. Auch nicht die Dame, die nun ohne Hund erklären muss, warum ihr Begleiter so ein Unruhestifter ist. Für ihren dreiminütigen Kurzanimationsfilm hat sich Sonja Rohleder etwas ganz besonderes einfallen lassen: Sie zeigt die handelnden Figuren nicht vollständig, sondern nur deren Fuß- und Schuhabdrücke. Wie durch eine Glasplatte verfolgt der Zuschauer die Geschehnisse von unten und kann mit seiner eigenen Fantasie das Szenario ergänzen und komplettieren. Umso beeindruckender, dass selbst wenige Farben und Pinselstriche genügen, umso herrlich amüsante und kurzweilige Momente zu schaffen, die in einer wunderbaren und unerwarteten Schlusspointe gipfeln. Untermalt wird der Film von einer lautmalerischen Tonkulisse, die italienischen Großstadtcharme in die Filmimagination zaubert. Ein erfrischend anderes und bezauberndes Kurzfilmvergnügen. Zum Schmunzeln und Genießen.
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kinderfilm; Kurzfilm
Regie:Sonja Rohleder
Drehbuch:Sonja Rohleder
Kamera:Sonja Rohleder
Schnitt:Sonja Rohleder
Musik:Michal Krajczok
Länge:3 Minuten
Produktion: Talking Animals Animation Studio Sonja Rohleder
Förderer:FFA

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Dieser animierte Kurzfilm ist ein schlagender Beweis dafür, wie gelungen, wie intelligent und wie innovativ eine kleine Geschichte in nur drei Minuten filmisch umgesetzt werden kann. Eine Dame, ein Hund, ein Spaziergang im Park, ein Unfall mit einem Fahrrad und eine geglückte Flucht. Scheinbar eine simple Story, die aber durch eine Animation der besonderen Art zu einem kleinen spannenden und äußerst amüsanten Kunstwerk gestaltet wurde. Sichtbar für den Zuschauer ist nur das, was den Boden des Geschehens tatsächlich berührt. Das ist aber in seiner Minimalistik tricktechnisch so zauberhaft gezeichnet und animiert, dass der Zuschauer das Geschehen, verbunden mit einem perfekten Sounddesign, gut nachvollziehen kann. Das ist nicht nur für die Phantasie höchst anregend, sondern auch voller hübscher Gags und sehr witzig.