Filmplakat: Apollo

FBW-Pressetext

Bild einer Großstadt: Ein kleiner Junge sucht sich seinen Nachhauseweg zwischen dichtem Verkehr und uniformen Anzugträgern hindurch, bis eine Spielzeugrakete in einem Schaufenster seine Aufmerksamkeit erregt. Kurz entschlossen stiehlt er diese Apollo und wird auf der Flucht vor dem Ladenbesitzer plötzlich Teil seiner ganz eigenen Raum-Zeit-Fahrt. Witzig gemacht und großartig animiert ist dieser Kurzfilm, mit einem guten Gefühl für Räume und Kameraperspektiven. Das Ganze wird durch immer neue Wendungen, einprägsame Charaktere und einen gekonnten Einsatz von (Film-)Zitaten abgerundet. Dieser „Klein-Jungentraum“ ist ein weiterer vielversprechender Vorgeschmack auf neue Projekte!
Prädikat besonders wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kurzfilm
Regie:Felix Gönnert
Drehbuch:Felix Gönnert
Kamera:Felix Gönnert
Schnitt:Felix Gönnert
Musik:Max Knoth
Länge:6 Minuten
Verleih:interfilm Berlin Management GmbH
Produktion: Felix Gönnert
FSK:0
Förderer:FFA; BKM

Jury-Begründung

Prädikat besonders wertvoll

Die Jury lobte den Kurzfilm als einen exzellent gemachten Animationsfilm über einen kleinen Jungen, der vom Astronautendasein träumt und in einem Laden das Modell eines Apollo-Raumschiffes stibitzt und damit verträumt durch die Straßenschluchten der Großstadt schwebt.

Dabei überzeugte der Film besonders auch wegen der Vielschichtigkeit seiner Geschichte und seiner Bilder. Auch die vielen Verweise auf andere filmische Werke und literarische Vorlagen bereiten filmisches Vergnügen.

APOLLO ist ein wunderbarer, liebevoll umgesetzter Science-Fiction-Fantasie-Trip mit originellen Einfällen, wie z.B. der Übergang von der Traumsequenz in die Realität, in der sich der Junge plötzlich mitten auf der stark befahrenen Straße mit einem mächtigen Lastzug konfrontiert sieht. Schön animiert, gut getimt, spannend erzählt und keine Sekunde langweilig. Bemerkenswert auch die stimmige Spacemusik.