Nachtstück

Filmplakat: Nachtstück

Kurzbeschreibung

In der Nacht versammeln sich die Bewohner des Waldes und setzen ihr Innerstes aufs Spiel.
Prädikat wertvoll

Filminfos

Gattung:Animationsfilm; Kurzfilm
Regie:Anne Breymann
Drehbuch:Anne Breymann
Kamera:Björn Ullrich; Anne Breymann
Schnitt:Anne Breymann
Musik:Adam Pultz Melbye; Paul Stapleton
Länge:5 Minuten
Kontakt:mail@annebreymann.de
Produktion: Anne Breymann
Förderer:KJDF

Jury-Begründung

Prädikat wertvoll

Die FBW-Jury hat dem Film das Prädikat wertvoll verliehen.

Unter einem Nachtstück versteht man in der Malerei eine Szene bei künstlicher Beleuchtung oder Mondschein. Andererseits verweist der Name auch auf Un- oder Vorbewusstes. Insofern wird der Stop-Motion-Film NACHTSTÜCK seinem Titel durchaus gerecht. Er entführt seine Zuschauer in eine traumhafte Szene. Nach und nach versammeln sich merkwürdige Waldwesen um einen Baumstumpf. Zwei der Gestalten beginnen mit einer Art Würfelspiel, bei dem sie Gegenstände aus ihrem Inneren setzen.

Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Stimmigkeit von Setting, Animation und Figuren – ein wenig schade fand sie jedoch, dass die Objekte des Spieleinsatzes in ihrer Materialität vom Rest gänzlich abweichen und einen auffällig, ästhetischen Bruch bilden.

Die Regeln des Spiels sind schnell entschlüsselt. Nach dem Setzen des Einsatzes beginnt eine Art Würfelspiel. Gewinner ist, wer nach dem Wurf die größtmögliche Anzahl von Steinen aufgetürmt hat. Runde um Runde gewinnt nur eine Figur und mit jedem neuen Spiel wächst die Aufregung unter den Zuschauern.

Interessant fand die Jury, dass sich die würfelnden Protagonisten stark gleichen. Sollte es ein- und dieselbe Gestalt darstellen oder nur die spielende Spezies? Diese Frage konnte der Film nicht beantworten. Und auch in manch anderer Hinsicht suchte die Jury nach Anhaltspunkten zur Dechiffrierung vergeblich.

Zeigt der Film eine Art Abrechnung unter Spielern?
Ist es ein Spiel auf Leben und Tod?
Hat die eine Figur ihr Herz gesetzt und die andere den Verstand?
Ist die eine Figur ein Alter Ego der anderen?

Sicher ist nur, dass mit jedem Spielgewinn eine Art Geweih auf dem Kopf des Siegers größer und stärker wird. Ein Zeichen, dass die Jury als einen Zuwachs an Macht bzw. Stärke interpretiert hat.

Zweifellos sind die Stärken von NACHTSTÜCK dessen starker Ausdruck und die handwerkliche Meisterschaft, die die Jury von Beginn bis zum Schluss in ein zauberhaftes Land entführen konnte. Gestört wurde der durchaus anspruchsvolle Genuss durch die ewig wiederkehrende Frage nach einem Schlüssel zur Interpretation des Gesehenen.

In einer langen Diskussion wurden verschiedene Variationen durchgespielt, ohne zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gelangen zu können. Insofern hat sich die Jury nach eingehender Diskussion für das Prädikat wertvoll entschieden.