JUGEND FILMJURY DER FBW PÄSENTIERT NEUESTE KINOFILME BUNDESWEIT AUF FESTIVALS

Die Jugend Filmjury der FBW ist dieser Tage gut beschäftigt. Mit Beginn des neuen Schuljahres sind sie gefragte Gäste bei Festivals und Filmvorführungen. Sie präsentieren von ihnen empfohlene Filme auf den renommierten Kinder- und Jugendfilmfestivals SCHLINGEL in Chemnitz und dem MICHEL in Hamburg. Außerdem moderieren Juroren bei einem speziellen Kino-Screening im Rahmen des „Traumkino“ auf der Caligari FilmBühne, Wiesbaden. Neben dem Publikum begrüßen die Jurys auch Regisseure und Darsteller, mit denen sie im Anschluss an die Filme das Gespräch führen.

Schon seit Projektbeginn vor zwei Jahren ist in Chemnitz eine Jugend Filmjury tätig, die eng mit dem Internationalen Filmfestival für Kinder und junges Publikum SCHLINGEL zusammenarbeitet. Am 28. September durften die Juroren auf persönliche Einladung von Festivalleiter Michael Harbauer im ausverkauften Cinestar als Welturaufführung vor 450 Zuschauern den Kinofilm ALLEIN GEGEN DIE ZEIT (Kinostart: 27. Oktober, Verleih X-Film) vorstellen. Der Film ist das erste Langfilmabenteuer der aus der gleichnamigen Serie bekannten Schülerclique rund um Ben, Jonas, Özzi, Leo und Sophie. Im Kino müssen sie ihre Klasse nun in einem spannungsgeladenen Kampf gegen die Zeit aus den Fängen einer gefährlichen Sekte befreien. Auf die 10 bis 14-jährigen Juroren aus Chemnitz, die den Film schon vor Kinostart sehen konnten, sprang der Funke über. Sie zeigten sich begeistert durch die „dramatisierende Musik“, die das schnelle Tempo des Films unterstrich und „Action bis zum packenden Showdown“ garantierte. Die Jury zeichnete den Film mit 4,5 von 5 möglichen Sternen aus und empfiehlt ihn Jugendlichen ab 11 Jahren in Begleitung der Eltern, da der Film von der FSK ab 12 Jahren freigegeben ist. Janina Fautz und Timon Wloka, die in den Rollen der kämpferischen Leo und des Rebellen Ben brillieren, freuten sich im anschließenden Filmgespräch über die vielen interessierten Fragen aus dem Publikum: „Es ist toll mitzuerleben, wie gut der Film im Kino ankommt.“ Produzent Martin Hofmann ergänzte: „Nach der erfolgreichen Serie war der Kinofilm eine besondere Herausforderung. Schön, dass dies offensichtlich so gut gelungen ist.“

 

5. Oktober – die Jugend Filmjury zu Gast beim MICHEL in Hamburg

 

Auch in Hamburg ist, angebunden an das Jugendinformationszentrum (JIZ), eine engagierte Jugend Filmjury tätig, die Filme für die Zielgruppe der 5 bis 14-Jährigen bewertet. Für den 5. Oktober lud Julia Römling, Festivalleiterin des MICHEL Kinder- und Jugend Filmfest in Hamburg, die Nachwuchsexperten auch zur Präsentation des Dokumentarfilms NICHT OHNE UNS! (Verleih Farbfilm) ein. Im Anschluss an den Film führte die Jugend Filmjury mit der Filmemacherin Sigrid Klausmann und dem Publikum eine angeregte Gesprächsrunde. „Mit meinem Team reiste ich rund um die Welt, begleitete Schüler auf ihren oft abenteuerlichen Schulwegen und konnte somit Einblick in ihre Lebenswelten gewinnen. Dabei war es für mich immer wieder erstaunlich, wie mutig und fantasievoll die Kinder ihre schwierigen Lebensumstände meistern. Besonders am Herzen lag uns, die Kinder selbst zu Wort kommen zu lassen. Ihre Erkenntnisse sind nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene von größter Wichtigkeit.“ berichtete Sigrid Klausmann zu ihren Dreharbeiten. Auch die Jury war durch den Fokus auf die Sicht der Kinder beeindruckt: „Eigentlich haben Kinder selten die Chance, ihre Meinung zu äußern. Durch diesen Film bekommen sie dazu aber die Möglichkeit.“ Die FBW-Jugend Filmjury zeichnete NICHT OHNE UNS! mit 4,5 Sternen von 5 Sternen aus und empfiehlt ihn Kindern ab 12 Jahren, „weil er anspruchsvoll ist und auch schwierige Themen anspricht.“ 

9. Oktober – Filmpräsentation in der Caligari FilmBühne, Wiesbaden

Auf das Wiesbadener Publikum wartet ein paar Tage später ein ganz anderes von der Jugend Filmjury empfohlenes Filmerlebnis. Am Sonntag, den 9. Oktober um 14.30 Uhr, präsentiert die Jugend Filmjury aus Frankfurt im Rahmen des Kinderkinoprogramms „Traumkino“ gemeinsam mit dem Kulturamt Wiesbaden auf der Caligari FilmBühne AUF AUGENHÖHE (Verleih TOBIS Film). Dieser ist im Rahmen der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ zur Förderung des deutschen Kinderfilms entstanden. Empfohlen wird der Film, der seit 15. September im Kino läuft, von der Jury mit 5 Sternen, der höchsten Sternezahl überhaupt. Er erzählt von der langsamen Annäherung zwischen Michi und seinem Vater Tom, der kleinwüchsig ist. Die feinfühlige Entwicklung der Vater-Sohn Beziehung trotz vieler Widerstände fand die Jury besonders schön. Dazu schreibt sie: „Die ausdrucksstarke Farbzusammensetzung unterstreicht die Gefühle von Tom und Michi. Das zeigt auch, wie abwechslungsreich der Film ist. In einem Moment fühlt man sich einsam und im nächsten passiert schon wieder etwas Schönes.“ Die Jugend Filmjury empfiehlt den Film Kindern ab 9 Jahren. Auch in Wiesbaden werden die Nachwuchskritiker das Gespräch moderieren und ihre Fragen direkt an den aus Berlin angereisten Regisseur Joachim Dollhopf stellen können, der den Film mit Co-Regisseurin Evi Goldbrunner realisierte. Ihm liegt die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen ganz besonders am Herzen: „Besonders wichtig ist für mich, dass unser Film die Kinder zum Lachen bringen konnte, sie aber auch berührt und zum Nachdenken bewegt.“

 

Zur Jugend Filmjury:

Die Jugend Filmjury wurde gemeinsam mit bundesweiten Partnern aus dem Bereich der Kinder- und Jugendmedienarbeit, mit Schulen, Kinos und Filmfestivals, von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) deutschlandweit ins Leben gerufen. An insgesamt acht Standorten bewerten 10 bis 14-jährige Kinder und Jugendliche anhand selbständig erarbeiteter Kriterien noch vor Kinostart Filme für die Zielgruppe der 5 bis 14-Jährigen. Mit ihren eigens verfassten Bewertungstexten bietet die Jugend Filmjury auf ihrer Homepage eine Orientierung für Eltern und Kinder im großen Filmangebot von Mainstream bis Arthouse. Die Filmbewertung der Jugend Filmjurys erfolgt eng angelehnt an die Arbeit der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW), deren Jurys die Prädikate „wertvoll“ und „besonders wertvoll“ vergeben. Seit Projektbeginn 2014 haben die Jugend Filmjurys schon rund 100 Kinofilme bewertet. Besonders interessant für Eltern und Kinder sind auch die Altersempfehlungen, die ergänzend zur FSK Altersfreigabe ausgesprochen werden.

 

Presseanfragen an:                                      

Bettina Buchler

buchler@fbw-filmbewertung.com
0611/96600412

Kathrin Zeitz
zeitz@fbw-filmbewertung.com
0611/96600418

 

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)

Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden

www.fbw-filmbewertung.com

www.jugend-filmjury.com